Wettbewerb St. Petrus Kindergarten

Im Wolfsburger Stadtteil Vorsfelde plant die Stadt Wolfsburg zusammen mit der evangelischen Kirche die Errichtung einer neuen Kindertagsstätte mit insgesamt sieben Gruppen.

 
Im Rahmen eines nichtoffenen Wettbewerbs gewann das Planungsteam III den 1. Preis.



Die aus dem Yin- und Yang-Symbol abgeleitete Grundstruktur des Gebäudes wird in eine teilweise zweigeschossige Raumstruktur übersetzt, die sich, der Geometrie des Symbols folgend, um ein inneres und ein äußeres Zentrum über eine landschaftlich gestaltete Rampe vom Garten auf das intensiv begrünte Dach entwickelt.

Das innere Zentrum wird durch einen zylindrischen Raumkörper mit der zentralen Garderobe gebildet. Das äußere Zentrum stellt sich als kreisrunder, mit Sitzstufen in das Gelände abgesenkter Außenhof mit Feuerstelle dar, wo gemeinschaftliche Veranstaltungen und Vorführungen stattfinden können.

Die topografisch modellierte und mit Pflanz- und Zierbeeten intensiv begrünte Dachfläche, die Windräder, der Hang mit Bachlauf und Rodelbahn leiten sich direkt aus dem architektonischen Konzept ab und bieten zahlreiche weitere Möglichkeiten, die Phänomene der Natur zu entdecken und zu beobachten.